Gesucht: Falafel-Rezept

Bitte schreib uns hier dein Lieblingsrezept auf. Du kannst sicher sein, wenns schmeckt läßt das Feedback bestimmt nicht auf sich warten.

Gesucht: Falafel-Rezept

Beitragvon Goldi » 23. Jul 2011, 11:48

Hallo ihr Lieben,
hat jemand ein richtig leckeres Falafel-Rezept von euch??? Ich hab schonmal welche gemacht, finde aber das Rezept nicht mehr. Womöglich wars im alten Forum...

Vielen Dank!!!!

LG
Goldi
Goldi
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Gesucht: Falafel-Rezept

Beitragvon barka » 27. Jul 2011, 17:43

Ich persönlich finde Falafel echt schwer zu machen, mit Kichererbsen aus der Dose gehts schon mal gar nicht, da fehlt dann wohl das Eiweiss als Kleber. Am Besten sind die Falafel die unser kleiner marokkanischer Imbiss macht. Da könnte ich mich reinlegen. Aussen super knusprig und innen total locker. yammmie
LG Babs

egal was du tust oder nicht tust.... es ist eh falsch
barka
Forum Admin
 
Beiträge: 93
Registriert: 06.2011
Wohnort: 16341 Panketal
Geschlecht: weiblich

Re: Gesucht: Falafel-Rezept

Beitragvon Momo » 30. Jul 2011, 20:22

Ja, da hast du wirklich recht Barka, ich hab auch schon irgendso ein Rezept probiert, aber die werden bei mir immer entweder drinnen noch roh und außen verbrannt, oder sowieso steinhart .... würde mich auch sehr über ein Rezept freuen, dass auch mir gelingt...ich lieb die nämlich auch :P
''Every success depends upon focusing the heart.''
( Rumi)
Benutzeravatar
Momo
 
Beiträge: 11
Registriert: 06.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Gesucht: Falafel-Rezept

Beitragvon Boussa kebira » 31. Jul 2011, 00:04

Leider habe ich folgendes Rezept noch nicht ausprobiert (obwohl es schon lange in meinem To-Do-Ordner liegt),
aber vielleicht ist das ja eine Alternative, die auch für Euch interessant ist.

Schnelle Falafel in Pitabrot
für 4 Portionen

Zutaten:
400 g Kichererbsen, getrocknet
2 Zitrone(n)
1 Zwiebel(n), klein
2 Zehe/n Knoblauch
Koriander
Kreuzkümmel
Chilipulver
Salz
8 EL Mehl
Petersilie
Weißbrot, getrocknet
Backpulver

Zubereitung:
Die Kichererbsen mindestens zwölf Stunden einweichen, dabei einmal das Wasser wechseln. Die Kichererbsen gut durchspülen und mit der feinsten Scheibe des Fleischwolfs hacken. Die Zwiebel, den Knoblauch und einen kleinen Bund Petersilie ebenfalls durch den Fleischwolf geben, am Ende eine Scheibe trockenes Weißbrot durch den Fleischwolf geben. Den Saft von einer großen oder zwei kleinen Zitronen auf die Masse geben. Sehr großzügig würzen, Mehl und eine Messerspitze Backpulver auf die Masse geben und den Teig durchkneten, evtl. etwas Wasser dazu geben. Kleine Bällchen formen, auf eine mit Backpapier ausgelegte Platte legen. Die Bällchen mit Sonnenblumenöl einpinseln. Bei 200 Grad 15 Minuten im Herd backen, bis sie goldbraun sind.

Pitabrot nach Anweisung im Herd aufbacken.

Die Falaffel mit dem Brot und klein geschnittenen Tomaten, feinen Zwiebelringen, Gurkenscheiben und Salat nach Wunsch reichen. Dazu ein Dressing aus Creme-Fraiche, Zitrone, Knoblauch und Dill oder Joghurt und Minze servieren. Soll das Essen völlig vegan bleiben, ein Dressing aus Öl, Essig, Tomatenwürfeln und Frühlingszwiebeln rühren.

Die Pitabrote oben aufschneiden und vorsichtig öffnen.

Jeder sollte sich sein Brot nach eigenem Geschmack dann füllen.


Hatte das Rezept bei damals bei Chefkoch.de entdeckt und es hatte viele positive Rückmeldungen erhalten.
In Erinnerung ist mir auch noch, dass empfohlen wurde, die Kichererbsen besser 24 statt 12 Stunden einzuweichen, weil dann die Falaffel besonders saftig wurde.
Viel Spaß beim Ausprobieren!


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.

(Friedrich Wilhelm Nietzsche)
Benutzeravatar
Boussa kebira
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.2011
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Gesucht: Falafel-Rezept

Beitragvon Goldi » 3. Aug 2011, 16:24

Vielen lieben Dank für das Rezept - werde ich am Samstag testen :)
Goldi
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron